Horasio Madarin ya Papilio

Aus Liebliches-Feld.net

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Werdegang)
K
 
Zeile 24: Zeile 24:
|Travienstand= ledig
|Travienstand= ledig
|Nachkommen=
|Nachkommen=
-
|FreundeVerbündete= [[Meryama Aurandyria Aurandis|Meryama Aurandis]], [[Ascanio von Calven]], [[Leophex von Calven]], [[Francidio di Côntris]], [[Geronya Madalina Menaris|Geronya Menaris]]
+
|FreundeVerbündete= [[Meryama Aurandyria Aurandis|Meryama Aurandis]], [[Ascanio von Calven]], [[Leophex von Calven]], [[Francidio di Côntris]], [[Geronya Madalina Menaris|Geronya Menaris]]; Morga Presser (Leibwächterin)
|FeindeKonkurrenten= [[Drugon Menaris|Der Rote Mann]]
|FeindeKonkurrenten= [[Drugon Menaris|Der Rote Mann]]
|Seelentier= Waschbär
|Seelentier= Waschbär

Aktuelle Version vom 11:41, 8. Jun. 2021

Horasio Madarin ya Papilio (SC)
Familie: Haus ya Papilio
Titel & Ämter: Resident des Palazzo Papilio
Tsatag: 1010 BF
Größe: 1,71 Schritt
Statur: stämmig
Haare: hellbraun
Augenfarbe: graublau
Kurzcharakteristik: lebenslustiger Patrizier, leidenschaftlicher Glücksspieler, Held wider Willen
Wichtige Eigenschaften: FF
Wichtige Talente: Rechnen, Tanzen, Überreden, Zechen
Vor- und Nachteile: leichter Verfolgungswahn, neugierig bis zur Selbstgefährdung
Beziehungen: hinlänglich (in Shenilo), gering in der Ponterra
Finanzkraft: ansehnlich
Eltern: Atroklea ya Papilio, Efferdan von Pertakis
Geschwister: Rahjada ya Papilio (Halbschwester)
Travienstand: ledig
Freunde & Verbündete: Meryama Aurandis, Ascanio von Calven, Leophex von Calven, Francidio di Côntris, Geronya Menaris; Morga Presser (Leibwächterin)
Feinde & Konkurrenten: Der Rote Mann
Seelentier: Waschbär
Verwendung im Spiel: Spielernatur, die in gefährlichen Situationen über sich hinaus wachsen kann

Esquirio Horasio Madarin ya Papilio ist ein Mitglied des Sheniloer Hauses ya Papilio. Der junge Mann ist ein typischer Vertreter seiner Familie, die sich selten durch große Taten und Titel hervortut, sondern vor allem wegen ihrer vielen Häupter und weitreichenden Verbindungen Bedeutung hat. Horasio ist der Sohn Atroklea ya Papilios und Efferdan von Pertakis' aus einem annulierten Verlöbnis. Er ist noch unverheiratet, obwohl er manches Fräulein mit Blumen, Präsenten und holprigen Gedichten bedenkt.

Beschreibung

Aufgrund seines eher durchschnittlichen Äußeren wird er oft unterschätzt: Kurzer Zopf und beginnende Halbglatze, das Haupthaar mit Haarwasser glatt an den Schädel gekämmt; dünner Spitzbart und Koteletten; flinke, kräftige Finger; pummelige Statur.

Werdegang

Die Juristerei studierte er zu Methumis, wo er im Halbdunkel verschiedener Etablissements nicht zuletzt die Bekanntschaft des Leophex von Calven-Imirandi machte, mit dem er manchen Becher Weins leerte. Im Sommer 1032 BF kehrte er in seine Heimat Shenilo zurück.
Seither beriet er die eigenen Verwandten bei mancher Gelegenheit in rechtlichen Fragen, war aber häufiger in Spielsalons und Schänken anzutreffen. Gelegentlich versuchte er sich als Spieler bei Yaquirstein Shenilo.

Seit Rondra 1036 BF ist Horasio Resident, das heißt: Geschäftsträger, des Palazzo Papilio. Ein gutes Verhältnis pflegt er seit jeher zu seiner Halbschwester Rahjada, die bis zu ihrer Heirat nicht nur als seine Bureauleiterin fungiert, sondern ihn mit ihrer zurückhaltenden Art mitunter vor den größten Schwierigkeiten infolge seiner Redseligkeit und Spiellust bewahrt. Denn an einem hat sich nicht geändert: Wann immer möglich mischt sich Horasio mit anderen jungen Leuten ins öffentliche und vor allem Nachtleben Shenilos.

Im Phex 1037 BF begleitete er seine Kusine Corrada ya Papilio nach Efferdas, um sie als Braut für Croënar di Camaro vorzustellen. Das starrköpfige, junge Mädchen machte es Horasio nicht leicht, sie dem Haus di Camaro als geeignete Bewerberin schmackhaft zu machen.

Anfang Phex 1038 BF lässt er den Fremden vom Portal des Palazzo Papilio abwimmeln, der sich Tage später als sein Onkel Baran ya Papilio erweist. Ende desselben Mondes verschwindet er spurlos, nachdem Bekannte von zunehmendem Verfolgungswahn bei dem Residenten berichtet hatten. Erst nach der Demaskierung des Roten Manns am 10. Peraine 1038 BF ließ sich erahnen, weshalb Horasio untergetaucht war.

Im Efferd 1040 BF begleitet er seine Kusine Sinestra ya Papilio nach deren überraschender Wahl zur Cancellaria von Shenilo zu einer Unterredung mit Haus Calven nach Masara.

Quellen

Persönliche Werkzeuge