Helaya Zahin

Aus Liebliches-Feld.net

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 33: Zeile 33:
Hochwürden '''{{PAGENAME}}''' ist die Vorsteherin des [[Ramaúd]]er [[Efferd]]-Tempels. Sie ist eine großgewachsene, etwas füllige Frau mittleren Alters. Ihr von grauen Strähnen durchzogenes, braunes Haar trägt sie bei formellen Anlässen häufig zu einer aufwändigen Turmfrisur hochgesteckt und mit einem silbernen Diadem in Muschelornamentik gekrönt.
Hochwürden '''{{PAGENAME}}''' ist die Vorsteherin des [[Ramaúd]]er [[Efferd]]-Tempels. Sie ist eine großgewachsene, etwas füllige Frau mittleren Alters. Ihr von grauen Strähnen durchzogenes, braunes Haar trägt sie bei formellen Anlässen häufig zu einer aufwändigen Turmfrisur hochgesteckt und mit einem silbernen Diadem in Muschelornamentik gekrönt.
-
 
-
----
 
Helaya hat am 12. Rahja 1038 BF die vormalige [[Maestra von Ramaúd]], [[Roana Pechstein]], ''dem Wind übergeben'', sprich: ihre Asche von einer Klippe gestreut.
Helaya hat am 12. Rahja 1038 BF die vormalige [[Maestra von Ramaúd]], [[Roana Pechstein]], ''dem Wind übergeben'', sprich: ihre Asche von einer Klippe gestreut.
 +
 +
==Quelle==
 +
Im Briefspiel [[Chronik_Ramaúds/Stapellauf/Efferdtempel|Stapellauf zu Ramaúd]]
{{DEFAULTSORT: Zahin, Helaya}}
{{DEFAULTSORT: Zahin, Helaya}}
[[Kategorie:Person]][[Kategorie:Efferd-Geweihte]][[Kategorie:Ramaúd|Zahin, Helaya]]
[[Kategorie:Person]][[Kategorie:Efferd-Geweihte]][[Kategorie:Ramaúd|Zahin, Helaya]]

Aktuelle Version vom 17:38, 19. Mai 2020

Helaya Zahin (NSC)
Familie: Familie Zahin
Titel & Ämter: Tempelvorsteherin zu Ramaúd
Größe: 1,84 Schritt
Statur: füllig
Haare: braun/grau
Augenfarbe: nebelgrau
Kurzcharakteristik: bisweilen entrückt wirkende Priesterin
Wichtige Eigenschaften: IN
Wichtige Talente: Prophezeien, Wettervorhersage
Beziehungen: hinlänglich
Finanzkraft: gering
Travienstand: verwitwet
Seelentier: Ente

Hochwürden Helaya Zahin ist die Vorsteherin des Ramaúder Efferd-Tempels. Sie ist eine großgewachsene, etwas füllige Frau mittleren Alters. Ihr von grauen Strähnen durchzogenes, braunes Haar trägt sie bei formellen Anlässen häufig zu einer aufwändigen Turmfrisur hochgesteckt und mit einem silbernen Diadem in Muschelornamentik gekrönt.

Helaya hat am 12. Rahja 1038 BF die vormalige Maestra von Ramaúd, Roana Pechstein, dem Wind übergeben, sprich: ihre Asche von einer Klippe gestreut.

Quelle

Im Briefspiel Stapellauf zu Ramaúd

Persönliche Werkzeuge