Hasrolf von Culming

Aus Liebliches-Feld.net

(Unterschied zwischen Versionen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
K
 
Zeile 16: Zeile 16:
|Finanzkraft=groß
|Finanzkraft=groß
|Eltern=
|Eltern=
-
|Geschwister=[[Savertin von Culming]] (Zwilling), [[alm:Mirîà von Culming|Mirîà von Culming]] (Tempelvorsteherin Rahjatempel Ragath), Kvalor von Culming
+
|Geschwister=[[Savertin von Culming]] (Zwilling), [[alm:Miréîà von Culming|Miréîà von Culming]] (Tempelvorsteherin Rahjatempel Ragath), Kvalor von Culming
|Travienstand=verheiratet mit [[Eslamuela Luntfeld]]
|Travienstand=verheiratet mit [[Eslamuela Luntfeld]]
|Nachkommen=[[Catalina Phexlana von Culming|Catalina Phexlana]], [[Tilliane Loris von Culming|Tilliane Loris]], [[Isora Aquelia von Culming|Isora Aquelia]], [[Raùl Irizion von Culming|Raùl Irizion]], [[Icaro Horasio von Culming|Icaro Horasio]].
|Nachkommen=[[Catalina Phexlana von Culming|Catalina Phexlana]], [[Tilliane Loris von Culming|Tilliane Loris]], [[Isora Aquelia von Culming|Isora Aquelia]], [[Raùl Irizion von Culming|Raùl Irizion]], [[Icaro Horasio von Culming|Icaro Horasio]].

Aktuelle Version vom 07:57, 11. Okt. 2019

Hasrolf von Culming (SC)
Familie: Haus Culming
Wahlspruch: As sangui ad decus pro corona et lucrum
Titel & Ämter: Signor, Baron zu Felsfelden (umstritten), Junker zu Maravillosa-Villaraja (Almada), "El Patron" (Unterfels)
Tsatag: 21. Hesinde 998 BF
Größe: 1,81
Statur: normal
Haare: Schwarz, zum Almadanerzopf getragen
Augenfarbe: braun
Kurzcharakteristik: Machthungriger Opportunist, der immer mehr den Weg zur Menschlichkeit findet.
Wichtige Talente: Kriegskunst, Handel, Reiten,
Beziehungen: groß (unter almadanischen Söldnern), sonst ansehnlich
Finanzkraft: groß
Geschwister: Savertin von Culming (Zwilling), Miréîà von Culming (Tempelvorsteherin Rahjatempel Ragath), Kvalor von Culming
Travienstand: verheiratet mit Eslamuela Luntfeld
Nachkommen: Catalina Phexlana, Tilliane Loris, Isora Aquelia, Raùl Irizion, Icaro Horasio.
Freunde & Verbündete: Diverse Almadaner in Unterfels, sonst wechselnd
Feinde & Konkurrenten: Haus Neethling, Haus Berîsac
Besonderheiten: Verträgt keine Tomaten
Verwendung im Spiel: Dom Hasrolf residiert inzwischen meistens im Casa Culming, einem Palazzo im Almadinquartier zu Unterfels. Dort bestimmt er die Geschicke "seines" Viertels. Wann immer sich in Unterfels etwas für almadanische Interessen entwickeln soll, geht der Weg über ihn. Er gilt dabei vor allem als Koordinator und Ausrüster almadanischer Mercenarios. So gehören sogar solch hochgestellte Adelige wie die Gräfin der Südpforte, Shahane Al'Kasim zu seinen Kunden. Auch im Sinne der neuen Yaquirischen Freundschaft agierte er gerne als Aktivposten für die Loge, überlässt diese Aufgabe aber auch meist seinem Bruder Savertin von Culming.
Zitate: "Ihr habt einen Culming beleidigt. Wer einen Culming beleidigt, hat den falschen beleidigt."

"Früher hätte ich anders reagiert. Aber seitdem Eslamuela ein ständiger Teil meiner Gedanken ist und drohend über mir wacht, pflege ich so manches zweimal zu bedenken. Es ist euer Glück, dass ich sie abgöttisch liebe."


Dom Hasrolf von Culming gilt als ein machtgieriger Heißsporn, dabei meist auf seinen eigenen Vorteil bedacht, welchen er auch häufig ohne Skrupel herbeizuführen weiß. Er ist direkt und bisweilen ruppig, jedoch weder besonders intrigant noch bösartig. Über seinen eigenen Vorteil stellt er an sich nur noch Familie und bis vor kurzem noch den Kaiser. Da dieser den Weg allem orkischen gegangen ist, versucht er zumindest seinen Ruf in Almada wieder zu polieren, weiß es aber auch zu nutzen, dass er in Unterfels von Fürst und Kaiserin recht weit entfernt ist.

Hasrolf von Culming

Den Titel des Junkers zu Villaraja erbte er nach dem Tod seines Bruders Ron Lassan gemäß der Erbfolge. Später wurde er auch noch Junker des Zwillingsdorfes Maravillosa, da er dem Baron Schelaks, Ramiro von Culming-Alcorta bei einem schlecht verlaufenem Duell mit seinem Blute das Leben rettete.

Die horasische Baronie Felsfelden erhielt er als Dankeschön, nachdem er zu Kullbach einen Bund mit dem Galahanisten Horasio della Pena einging und ihm bei der Eroberung der Städte Unterfels und Bomed half. Nachdem über Josmina von Bregelsaum auch almadanische Interessen offiziell vertreten wurden, sorgte er dafür, dass auch Josmina ihn als Baron von Felsfelden bestätigte.

Auch sonst war Hasrolf im Gegensatz zu den vorherigen Junkern zu Maravillosa-Villaraja nie ein Mann der leisen Töne, sein Wunsch nach Macht ließ ihn auch schon die eine oder andere Schlacht gegen die verhassten Novadis schlagen. Gegen diese hegt er besonderen Zorn, da diese seinen älteren Bruder bei einem Überfall töteten. Auch hätte er sich wohl nie so für den Horasischen Thronfolgekrieg begeistern können, wenn er darin nicht die Möglichkeit gesehen hätte, seinen Ruhm zu mehren. Tatsächlich kam er so zu einigem Reichtum, da sich vor allem in der aufstrebenden Söldnerstadt Unterfels mit dem Krieg so einiges an Geld machen ließ. Letztendlich ließ er sich dort sogar in einem eigenen Palazzo nieder und die Bande zur Familie della Pena und Bregelsaum brachten einige Vorzüge.

Hasrolf in der aktuellen Zeit

Als Ansprechperson für zahlreiche almadanische Fragen hat sich Hasrolf von Culming zu einem der wichtigsten Männern im unterfelser Almadinquartier gemausert. Er hat schnell begriffen, dass er vor allem dank der Kraft von tüchtigen Mercenarios seine Macht mehren kann. Doch auch seine Treue zu Josmina von Bregelsaum - als einer der wenigen bis zu ihrem Ende - brachte ihm den ein oder anderen Dukaten ein. Mit dem Fall Selindians sah jedoch auch Hasrolf sich gezwungen, neue Wege zu gehen. Auf der einen Seite würde die Treue zu Josmina von Bregelsaum nach ihrem Fall ihm sicher kaum Sympathien eingebracht haben, zum anderen fürchtete er, auch die Chance auf eine Heimkehr nach Almada verspielt zu haben, da Kaiserin Rohaja harte Strafen für die Unterstützer Selindians angekündigt hatte und Hasrolf auch hier dem Ursupatoren viel zu lange treu ergeben war. (Was nicht verwunderlich war, schließlich brachte ihm das Macht und Geld)

Zur Lösung des Problemes versuchte er sich ab 1034 BF mit geschickter Heiratspolitik. Wenige Jahre zuvor hatte er noch ein Angebot Horasio della Penas ausgeschlagen, kurz danach zur Bräutigamsuche der Savinya Romeroza einfach seinen Zwillingsbruder Savertin von Culming entsendet. So ergab es sich, dass er trotz recht hohem Alter (mitte 30) noch weiterhin unverheiratet war. Nach dem Fall Selindians jedoch erreichte Ihn die Information, dass die Sewamunder Familie Luntfeld derzeit versuchte, in Unterfels Fuß zu fassen. So bat sich für Ihn eine Gelegenheit, seinen Namen auf beiden Seiten der Brigella wieder rein zu waschen. Da die Familie Luntfeld vor allem mit Holz und gelegentlich mit Waffen handelt, fasste er den Entschluss, diese Verbindung gewinnbringend zu nutzen und mit Luntfelder Waffen zunächst im geheimen rivalisierende Taifado-Truppen aufzurüsten. Wenn deren Konflikte - möglichst blutig - untereinander ausgetragen wurden, hoffte er, danach eben jene dezimierten Taifados offiziell unter almadanischer Flagge überrennen zu dürfen. So hätte er sich Kaiserin Rohaja als Befreier der Taifasgebiete präsentieren und so einen guten Namen machen können. Und auf horasischer Seite versprach er der Familie Luntfeld Erze und Hölzer aus den befreiten Regionen, vor allem rund um nördliche Baronien wie Mesch. Mit der Ernennung Gerone von Bergs zur neuen Marschallin Almadas erkannte er jedoch, dass sein Plan leicht modifiziert werden musste. So ist er nun ein genauer Beobachter der Entwicklungen in den Taifas und lauert wie ein Sandlöwe zum Sprung bereit auf seine große Chance, sich als almadanischer Held präsentieren zu können.

Um seinen Plan zum Befreier Almadas die Tat umzusetzen bat er um die Hand der Eslamuela Luntfeld, welche passenderweise auch noch eine Geschützmacherin war. Zu diesem Zeitpunkt konnte er noch nicht ahnen, dass Eslamuela mit ihrer Art besser zu ihm passen würde als er es sich hätte je vorstellen können. Ihre direkte, ehrliche Art imponierte ihm und je mehr Respekt er für die unverwüstliche Eslamuela entwickelte, umso mehr verliebte er sich in sie. Eslamuela wurde so in gewisser Form zu seinem guten Gewissen. So dauerte es auch nicht lange, bis sich Nachwuchs einstellte. Am 03. Tsa 1036 wurde seine Tochter Catalina Phexlana von Culming geboren, nur ein Jahr später am 15. Ingerimm 1037 folgte mit Tilliane Loris von Culming eine zweite Tochter. Am 6. Rondra 1039 wieder eine Tochter, Isora Aquelia von Culming, dann am 26. Tsa 1040 endlich der gewünschte Sohn, Raùl Irizion von Culming und am 2. Boron 1042 BF dann Icaro Horasio von Culming.

Mit dem Tod Horasio della Penas war auch Hasrolf gezwungen, seine bisherigen Bündnisse neu zu überdenken. Da Rimon Sâlingor mit seinen direkten Rivalen, dem Haus Neethling verbündet war, war Hasrolf schnell klar, dass er sich etwas einfallen lassen müsste, um zum Beispiel seinen Anspruch auf die Baronie Felsfelden aufrecht zu halten. Als Prinzessin Tulameth die Schließung des Brückenkopfes zu Dâl durch den Kalifen bekannt gab - was dem letzten großen Taifado, Khorim Uchakbar den Nachschub abschneiden würde - sah er seine Chance gekommen. Getreu dem almadanischen Sprichwort - "Wenn ein Almadaner etwas erreichen will, dann erpresst er nicht, er macht Geschenke" - schenkte er den neuen Herren des Yaquirbruchs, Gerone vom Berg und Rimon Sâlingor für den Feldzug gegen Uchakbar alle unter seinem Sold stehenden Söldner einschließlich Bewaffnung. Auch dass Erlan Sirensteen dem Almadaner noch einen Gefallen schuldete, war für Hasrolf eine gern genommene Absicherung. Somit bleibt Hasrolf erst einmal im Geschäft der Mächtigen und versucht weiterhin in Unterfels seine Position zu stärken.

Persönliche Werkzeuge