Haldur di Côntris

Aus Liebliches-Feld.net

Version vom 21:02, 18. Apr. 2013 bei Gonfaloniere (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Haldur di Côntris, war der zweitgeborene, jedoch einzig rechtmäßige Sohn des greisen Tancred di Côntris und wurde so vierter Herr von Côntris. Aufgrund seiner Verwandschaft und Nähe zu den Häusern Marudred und della Tegalliani ist er auch als Haldur di Côntris von Marudret-Tegalliani bekannt

Obgleich Haldurs Vater bei dessen Geburt bereits 69 Götterläufe zählte, sollte Haldur erst im Alter von 27 Jahren Herr von Côntris werden.

Eine enge Freundschaft verband Haldur mit seinem älteren Halbbruder Alborn ya Côntris d.Ä., in dem er eine Vaterfigur sah. Haldur erreichte ein stolzes Alter von 99 Jahren und überlebte sowohl seinen Sohn Leudast als auch seinen Enkel Seguino. Sein Nachfolger sollte erst Lysadion di Côntris werden.



Herren und Barone von Côntris
Herren von Côntris
Myero (752-811 BF) | Tsafan (811-823 BF) | Tancred (823-885 BF) | Haldur (885-957 BF) | Lysadion (957-1037 BF; ab 1029 BF nur noch nominell)
Barone von Côntris
Dartan (seit 1033 BF)
Persönliche Werkzeuge