Drôlvipern

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Drôlvipern
Trikot
Drôlvipern
Horasreich
Trikot
Heimatstadt

Stadt: Drôl
Region: Drôler Mark
Emblem: gekrönte Viper
Farben: Rot-Gelb
Spielstärke: 3 (durchschnittlich)
übliche Taktik: defensiv
1. Erwähnung: Enzyklopedia Aventurica (1999)
Gründung/1. Spiel: 1022 BF

Die Drôlvipern sind die Immanauswahl der Stadt Drôl.

Geschichte

Nach der Eroberung Drôls im Jahr 1012 BF hielten auch Aspekte der horasischen Kultur Einzug am Harotrud. Nach Drôler Ansicht gehörte dazu auch das Immanspiel: Eine echte horasische Metropole besass eine Imman-Auswahl. Doch es sollte noch zehn Jahre dauern, ehe die Drôlvipern ihr erstes Spiel absolvierten. Und diese Spiele zeigten, dass man im Vergleich zu den Städten in Yaquirien noch viel aufzuholen hatte. Die Vipern erwiesen sich jahrelang als eine der schlechtesten Mannschaften des Horasreiches; erst 1032 BF gelang mit 18:11 über die Hylaïler Hammerhaie der erste Sieg.

Eine Wende zum Besseren brachte einerseits der Thronfolgekrieg, welcher 1028/29 BF den Turnierkalender unterbrach, sowie 1030 BF die Anwerbung des Thorwalers Ingald Morasson als neuen Übungsleiter. Unter seiner Leitung und dank einer starken Abwehr erreichten die Rot-Gelben bis 1041 BF fünfmal die Endrunde der Meisterschaft, schafften es dort jedoch nie ein Spiel zu gewinnen. Trotzdem wurde die Mannschaft durch diese Leistung in den yaquirischen Städten zur Kenntnis genommen und seither als vollwertiger Gegner anerkannt, auch wenn Erfolge nach wie vor rar sind.

Spielstätte

In Drôl gibt es kein Immanstadion. Bei Bedarf wird eine Wiese gemäht und umzäunt.

Bekannte Persönlichkeiten

  • Ingald Morasson (*980 BF, Übungsleiter seit 1030 BF)
  • Lessandero Rosentreu (*1002 BF, Rahja-Geweihter)



Persönliche Werkzeuge