Dajanidra re Kust

Aus Liebliches-Feld.net

Version vom 14:20, 21. Mai 2021 bei Gishtan re Kust (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dajanidra re Kust (SC)
Familie: Haus re Kust
Titel & Ämter: Zunftmeisterin
Tsatag: 965 BF
Statur: schlank
Haare: weiß
Augenfarbe: grau
Kurzcharakteristik: bodenständige Handwerkerin
Wichtige Eigenschaften: KL, KK
Wichtige Talente: Schiffsbau, Holzbearbeitung
Beziehungen: hinlänglich
Finanzkraft: hinlänglich
Travienstand: verwitwet
Nachkommen: Gishtan, Oliphero Datei:Z-bor.gif

Allgemeines

Dajanidra re Kust ist die betagte Mutter des amtierenden Barons ya Ramaúd, Zunftmeisterin der Bootsbauer und deren Vertreterin im Rat von Ramaúd. Aufgrund ihres Alters würde sie die Ämter gerne abgeben, findet aber keinen, der die Aufgaben übernehmen will. Wohl auch weil mancher irrtümlich glaubt, sie wolle und könne durch ihre Verwandtschaft Vorteile für die Zunft erhalten.

Persönliches

Niemand, auch ihr mittlerweile verstorbener Mann nicht, hat je ein Wort darüber verloren, dass Gishtan ein Sohn des damaligen Herrschers der Signorie Ramaúd war, Kusmaro Trabbacantes. Umso mehr hat sie der Tod ihres ehelichen Sohns, Oliphero, auf einer Reise nach Trahelien in den 1010er-Jahren tief getroffen.
Der Aufstieg ihres erstgeborenen Sohns zum Herrscher ihrer Heimatstadt verblüfft sie noch immer. Mit ihrer ebenso unverhofften Schwiegertochter Rahjada re Kust versteht sie sich ohne viele Worte gut.

Äußeres

In ihrer Jugend war Dajanidra eine gutaussehende, kräftige Frau. Kein Wunder, dass auch auf sie der Blick des einstigen Signors ya Ramaúd fiel.
Inzwischen hält die fast 80-Jährige vor allem ihr eiserner Wille aufrecht.

Persönliche Werkzeuge