Wobran

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Wobran
Krone
Stadtwappen
Stadt Wobran
Horasreich
Stadtwappen
Lage der Stadt im Wilden Süden

Wappen: Offener Torturm mit Fallgatter in Gold auf Grün
Region: Drôler Mark
Einwohner: um 1900
Tempel: Efferd, Peraine
Herrschaft: vom Grafen von Wobran dominierte Signoria
Garnisonen: einige Büttel
Weg & Steg: Seneb-Horas-Straße, alter Karawanenpfad nach Arratistan; Meer der Sieben Winde
Besonderheiten: 1026 BF zerstörter Ingerimm-Tempel noch nicht wieder aufgebaut

Wobran ist eine kleine Handelsstadt am Meer der Sieben Winde und als Zwischenhalt an der Seneb-Horas-Straße zwischen Neetha und Drôl bedeutend. Mit der südlichen Nachbarstadt verbindet es auch eine mal freundschaftliche, mal erbitterte Rivalität. Beim Novadisturm des Jahres 1026 BF wurde die Stadt noch vor der Schlacht an der Thalionmel-Brücke gebrandschatzt, jedoch bald wieder befestigt. Bekannt ist die Stadt außerdem dafür, dass hier bei der Eroberung Drôls durch das Horasreich 1012 BF die einzige nennenswerte Schlacht stattfand.

Siehe auch

Quellen

Persönliche Werkzeuge