Utharia di Matienna von Arinken

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Voller Name: Utharia di Matienna von Arinken
Tsatag: 11. Boron 1008 BF
Haarfarbe: schwarz
Augenfarbe: grün
Größe: 177 Halbfinger
Kurzcharakteristik: Schweigsame Jägerin
Geschwister: Sirlan (*1002 BF)

Utharia di Matienna von Arinken, die jüngere Tochter von Ismene di Matienna von Arinken und Famerio Basso, wuchs wie die meisten ihrer Familie auf Burg Banquirfels auf. Daria Elissa di Matienna von Arinken erkannte früh das Talent der jungen Utharia für das Bogenschießen, die daraufhin ihre Fähigkeiten mit dieser Waffe bei den drei besten Schützen Arinkens erlernte, der Stadtvögtin Daria, dem Schnepfenjäger Rubec Eichhammer und dem Milizkommandanten Parinor Kelpie. So entging Utharia ihrer aufgrund ihrer Schweigsamkeit eigentlich vorgesehenen Bestimmung zur Priesterin des Boron, eine Rolle die daraufhin ihr entfernter Vetter Palomino einnehmen musste.

Utharia ist recht naturverbunden und oft im Kloster Rondrisfels, Satara oder anderen Orten in und um den Arinkelwald anzutreffen. In Arinken selbst hat sie seit 1028 BF den Posten einer Jagdaufseherin inne, innerhalb ihrer Verwandtschaft wird Utharia allerdings schon als zukünftige Anführerin der Arinkener Bogner gehandelt. Auf dem gesellschaftlichen Parkett fühlt sie sich nicht sonderlich wohl, ist aber immerhin eine passable Lautenspielerin.

Persönliche Werkzeuge