Tsafan di Côntris

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Tsafan di Côntris, zweiter Herr von Côntris, trat erst im Alter von 61 Jahren das Erbe seines Vaters an.

Als Gefolgsmann des Hauses Firdayon schlug er sich zu Beginn der Pertakischen Landherrenhändel im Jahr 815 BF auf die Seite der firdayontreuen Gegensignora Yaruma di Pertakir. Noch im gleichen Jahr entsandte Drugon Menaris, Hofmagier des galahanistischen Gransignors Arsego Dorén, die Magierin Serinai ya Taranelli aus Belhanka um Côntris zu "befrieden". Durch magische Mittel wurden Tsafan eines Nachts ebenso wie der Hauptmann der pertakischen Truppen aus seinen Gemächern entführt. So von der Tempelgarde vorgeführt musste Tsafan vor dem Magokraten Drugon Menaris und seinem Dienstherren Arsego Dorén kapitulieren.

Obwohl die Côntriser Lande in den folgenden Jahren besetzt blieben, versuchte Tsafan so gut es ging, den Wiederstand gegen die sheniloer Besatzer zu unterstützen. Im Jahr 823 BF gab er bei der Festsetzung des Magokraten von Shenilo sein Leben.

Stimmen aus Adel und Popolo

"Tsafan di Côntris, zweiter Herr von Côntris, gefällt von dunkler Hand, gerächt von Sohnes Hand."
– Grabinschrift am Ufer des Magusbads von Terinis


Herren und Barone von Côntris
Herren von Côntris
Myero (752-811 BF) | Tsafan (811-823 BF) | Tancred (823-885 BF) | Haldur (885-957 BF) | Lysadion (957-1037 BF; ab 1029 BF nur noch nominell)
Barone von Côntris
Dartan (seit 1033 BF)
Persönliche Werkzeuge