Travin di Asuriol

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Travin di Asuriol
Travin di Asuriol

Familie: Familie di Asuriol
Position: Familienoberhaupt
Gewöhnlicher Aufenthalt: Palazzo di Asuriol
Geburts-/Todesjahr: *993 BF
Eltern: Delion di Asuriol und Caldeya Cazaro
Travienstand: seit 1024 BF verheiratet mit Sikya Neetya is Thergourian
Nachkommen: Athaon di Asuriol, Aurelia di Asuriol
Verwandte und Schwager: Avesanya di Asuriol (Avesgeweihte), Selinde di Asuriol, Tilliane di Asuriol (Priorin der Donatorier), Canyzethius Menaris (Medicus und Lehrer), Nilya is Thergourian (Schwägerin)
Charakter/Auftreten: sehr zugänglich für einen di Asuriol, guter Weinkenner und einfallsreicher Geschäftsmann
Ruf: traviagefälliger aber auch durchaus kalkulierender und berechnender Geschäftsmann
Besonderheiten: gute Beziehungen zur Familie Vinarii, Kontoristin Clarizia Caribaldi


Vergangenheit

Travin wurde bereits in frühen Jahren auf seine Position als künftiges Oberhaupt der Familie di Asuriol vorbereitet und besuchte nach seiner Schulzeit an der Volks- und Handwerksschule Shenilo mit Erreichen seines 15. Lebensjahr die Herzog-Eolan-Universität in Methumis. Grundlage des Studiums in Methumis war das sogenannte Trivium, ein zweijähriges Studium der Grammatik, Rhetorik und Logik des Bosparano, das er nach einer strengen Abschlussprüfung mit großem Erfolg absolvierte und ihn zum Tragen des Titels Bakkalaureus berechtigte. Daran schloss sich dann das (in Travins Fall) achtjährige Quadrivium an, in welchem er sein Studium mit den Fächern Arithmetik, Geometrie, Zins- und Zehntrechnung, so wie Wirtschafts- und Handelswesen vertiefte und schließlich mit Bravour abschloss. Die Grundlagen für das Winzerhandwerk erlernte Travin natürlich auf dem Weingut der Familie di Asuriol, verbrachte allerdings nach seiner Studienzeit in Methumis mehr als zwei Jahre in Almada auf dem Weingut seiner Großeltern mütterlicherseits in der Nähe von Brig-Lo.

Persönliche Werkzeuge