Teucras de Solstono

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Teucras wird in Reich des Horas, Seite 98 beschrieben.
Teucras de Solstono (NSC)
Familie: Haus Schwarzenstamm
Titel & Ämter: Großkomtur des Heilig-Blut-Orden, formell Oberhaupt des Hauses Schwarzenstamm
Tsatag: 991 BF
Größe: 1,83
Statur: drahtig
Haare: rotblond
Kurzcharakteristik: brillanter Feldherr, Krieger und Verfolger
Wichtige Eigenschaften: MU, KK
Wichtige Talente: Selbstbeherrschung, Kriegskunst, Fährtensuchen, Eiserner Wille und zahlreiche Kampffertigkeiten
Vor- und Nachteile: Unansehnlich, Vorurteile gegen Magie, Einbildungen
Eltern: Alondro von Schwarzenstamm, Calicera von Auheim
Freunde & Verbündete: Geron von Tikalen
Feinde & Konkurrenten: Puristen in der Praios-Kirche
Verwendung im Spiel: Als Verfolger ketzerischer Strömungen, von seiner Vergangenheit geplagter Schlachtveteran

Emblem Teucras'

Teucras Irian Dorgando Schwarzenstamm (nach seinem Lehen auch Teucras de Solstono) ist ein Veteran des liebfeldischen Zugs der Edlen, ehemaliger Condottiere, Oberhaupt des Hauses Schwarzenstamm de Solstono und Großkomtur des Heilig-Blut-Ordens. Er folgte 1018 BF seinem Vater, Alondro Schwarzenstamm, nach dessen Tod als Herr von Solstono nach.

Teucras' militärische Karriere verlief rasant und zumeist auch durchaus erfolgreich. Seine Jugend verbrachte er als Knappe eines Edlen im Wilden Süden des Königreiches, und bereits im Alter von 19 Jahren wurde er zum Ritter geschlagen. Nach mehreren Monden an der Südgrenze des Lieblichen Feldes trat er in die - mittlerweile kaiserliche - Armee ein und machte bei der Eroberung Drôls auf sich aufmerksam. Aufgrund seiner herausragenden Leistungen wurde er in die Horasgarde versetzt und stieg dort schnell zum Hauptmann auf. Schließlich gelangte er sogar an den Vinsalter Hof.

Teucras widersetzt sich Prinz Romin.

Doch Mitte 1017 BF war der Weg zum Befehlshaber eines ganzen Regimentes zu Ende, als sich Teucras den rechten Fußknöchel brach und dieser nur schlecht wieder verheilte. Wie es dazu kam, ist in der Herrschaft ein viel beredetes Thema, und allerlei Gerüchte machen die Runde. Die offiziell bekannte Ursache glaubt keiner, dass nämlich der Krieger vom Pferd gefallen war, denn Teucras gilt als meisterhafter Reiter. Schon eher hält man für möglich, daß er bei einem geheimen Besuch einer Liebschaft von der Hauswand fiel, als er zum Fenster hinein- oder bereits wieder herausklettern wollte. Wie auch immer, die Verletzung heilte nicht vollkommen aus und führte dazu, daß der Hauptmann seinen aktiven Dienst bei der Armee quittierte und nach Solstono zurückkehrte. Noch heute fällt einem aufmerksamen Beobachter auf, daß Teucras das rechte Bein leicht nachzieht.

Wieder in der Heimat unterstützte er seinen Vater bei der Verwaltung der Herrschaft und ging seiner Leidenschaft, der Jagd, nach. Vom Zug der Edlen kehrte er verbittert zurück und verdingte sich als Condottiere verschiedenen Herren. Nach dem Krieg der Drachen schloss sich Teucras, schon aus Familientradition streng praiosgläubig, dem Heilig-Blut-Orden an und stieg rasch zu dessen Großkomtur auf. Da er aufgrund dieser Tätigkeit fast stets im Sangreal oder anderswo im Reich gebraucht wird, führt sein Vetter Rondrigo Amando Schwarzenstamm unterdessen faktisch die Geschicke seines Hauses.

Auftreten und Äußeres

Seine Zeit als Offizier der horaskaiserlichen Leibgarde hat natürlich Spuren hinterlassen. Teucras ist gewohnt, daß seinen Befehlen nachgekommen wird, er ist den Umgang mit Menschenmassen und Adligen gewohnt und hat Kenntnisse in mehreren Sprachen. Zumeist trägt Teucras über seiner Kleidung einen einfachen Gambeson, lediglich das Wappen derer von Schwarzenstamm ist darauf gestickt. Bei besonderen Anlässen jedoch legt der Krieger seine prächtige Garderüstung an, die ihm immer noch zusteht. Haar und Vollbart trägt er kurz.

Vita

  • FIR 991 BF: Erbsignorino von Solstono
  • Knappe eines Edlen im Wilden Süden
  • 1010 BF: Cavalliero des chababischen Gut der Schwarzenstamms
  • Eintritt in die Horaslegion an der Südgrenze
  • 1011 BF: Beförderung zum Ensignio
  • RON bis TRA 1012 BF: Kampfhandlungen gegen Markgraf Phrenos ay Oikaldiki von Neetha
  • TRA bis HES 1012 BF: Sicherung des Landes
  • Beförderung zum Leutnant und Adjudant von Colonello Alricio ya Berîsac de Mantrash
  • HES bis FIR 1012 BF: Herausragende Leistungen bei der Eroberung Drôls
  • TSA 1012 BF: Versetzung in die Horasgarde
  • Beförderung zum Capitano des VII. Banners der Horasgarde
  • Mitte 1017 BF: Knöchelbruch und Beurlaubung auf unbestimmte Zeit, Rückkehr nach Solstono
  • Frühjahr 1018 BF: Tod des Vaters Alondro Schwarzenstamm, Signor de Solstono
  • 1019 BF: Landt-Cantzler von Pertakis
  • EFF bis TRA 1020 BF: Wortführer für den Zug der Edlen
  • TRA 1020 BF: Commandant des Sancta-Thalionmel-Banners im Zug der Edlen
  • ING 1021 BF: 3. Dämonenschlacht; Heermeister des Zuges der Edlen
  • PRA 1022 BF: In Gareth Verleihung der Raulsschwerter in Gold; Kommandant von Burg Sturmfels
  • danach:Seitenwechsel zu Prinz Romin Galahan, Abmarsch des Edlenzuges aus Darpatien
  • FIR bis PHE 1023 BF: Heerführer der rominschen Truppen
  • 1023 BF: Schlacht vor Kuslik; Seitenwechsel zu den Reichstreuen wegen der Dämonenschlachtveteranen auf deren Seite; Begnadigung durch Amene-Horas, Beförderung zum Oberstleutnant zbV
  • Anfang TSA 1028 BF: Aus Rache für seine Untreue vor Kuslik lässt Romin Galahan Teucras gefangensetzen
  • TSA 1028 BF-RON 1030 BF: Von Geron von Tikalen befreit, schließt sich Teucras dessen Rückeroberung der Baronie Tikalen an und bleibt bis ans Ende des Krieges an seiner Seite

Quellen

Persönliche Werkzeuge