Silem Festo di Salsavûr

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Esquirio Silem Festo d'Alsennin-Salsavûr (*1019 BF) ist der ältere Sohn Eleas aus zweiter Ehe. Auch der braunhaarige Junge erhielt, wie seine Geschwister, in den ersten Jahren Unterricht durch Privatlehrer. Im Jahre 1031 BF schickte ihn seine Mutter auf die auf die Rechtsschule zu Vinsalt, damit er dort die Jurisprudenz erlernt. Dass sich der braunäugige Bursche eher mit Gleichgesinnten in den übleren Teilen Vinsalts herumtreibt, wissen weder seine Mutter noch sein Vater, da diese wohl sonst sofort intervenieren würden.
Seine Mutter fiel, im Jahre 1033 BF, bei dem Rückzug ihres Sohnes Lorian und dessen Gefolge aus Terubis.
Aufgrund seiner Eskapaden wurde er der Schule verwiesen. Durch die Fürsprache seines Großvaters, nach einer gewaltigen Standpauke, wurde er aber an der Hohe Akademie der Weltlichen Gerichtsbarkeit zu Kuslik angenommen und durfte dort weiter studieren. Dort schaffte er mit Ach und Krach seinen Abschluss. Danach fand er keine Anstellung bei einer renommierten Sozietät oder an einem der Gerichtshöfe des Hochadels, so dass er sich einer unbedeutenden Sozietät in Kuslik anschloss.


Eltern: Elea di Salsavûr, ???
Geschwister: Khadan, Dartan, Joela, Lorian, Larissa, Derya (Halbgeschwister), Folnor
Vermählt mit: ledig
Kinder: -

Persönliche Werkzeuge