Shumir

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Shumir
Krone
Stadtwappen
Stadt Shumir
Horasreich
Stadtwappen
Lage der Stadt im Horasreich

Wappen: Burg in Schwarz auf Silber.
Region: Yaquirien (Kernlande)
Einwohner: um 2200
Tempel: Rondra, Travia, Hesinde, Rahja
Status: Landstadt mit Stapelrecht
Herrschaft: städtische Signoria unter Baron Filburn von Shumir
Garnisonen: 20 Büttel
Weg & Steg: König-Khadan-Straße, Peraine-Pfad
Besonderheiten: Schwarze Feste über der Stadt

Shumir ist eine Landstadt zwischen Vinsalt und Sewamund, die vor allem aufgrund ihrer Rolle in der sogenannten Shumir-Krise bekannt wurde. Lange teilten sich die damals streitenden Parteien - Ariano von Veliris und Ralman von Firdayon-Bethana - die Macht in der Stadt auf. Baron Filburn von Shumir wurde einst von seinem eigenen Bruder in der Schwarzen Feste über der Stadt eingekerkert.

Inhaltsverzeichnis

Aventurische Quelle

»Das kleine Städtchen Shumir liegt beschaulich zwischen sanften Weinhängen. Die hohen Türme der starken Mauer ragen hinauf in den Himmel. Allein die dunklen Zinnen der mächtigen Burg, die auf einem Hügel über der Stadt thront, bietet ein düsteres Bild. Burg Schwarzzack, die Zwingfeste aus den alten Tagen mittelreichischer Besatzung, wurde aus dunklem Gestein erbaut und noch heute geht von dem düsteren Gemäuer eine stille Bedrohung aus. Gedrungen wirken da Tempel und Rathaus, die sich am Fuße der Burg um einen Vorplatz reihen. Vielerlei Gerüchte ranken sich um die schwarzen Mauern von Shumir, so heißt es gar, dass die Gebeine eines Drachen das Fundament der Burg bilden.
Die Stadt selbst wirkt gegen die gewaltige Burg eher klein und gedrungen und die schmucken Häuser vermögen das Bild nur schwer aufzuhellen.«

»Von der Grothe bis zum Chabab - Die Städte des Lieblichen Feldes unter dem Schein der Praios-Sonne«, Praios-Tempel zu Vinsalt, 1024 BF

Rondra-Tempel San Usim II.

Im Shumirer Rondra-Tempel "San Usim II." dienen unter Schwertbruder Alriego Nirranor vier Geweihte, zwei Novizen, vier Diener, Knechte und Mägde. Zwei Tempelwachen halten Wacht über die Mauern, die die Grablegen der Barone von Shumir beherbergen.

Siehe auch

Quellen

Persönliche Werkzeuge