Ricarda ash Manek

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die junge Ricarda Ulabeth ash Manek (geb. 1025 BF), älteste Tochter Valvassor Ricardos, wurde im Jahre 1035 BF überraschend vom Kronkonvent zur Kandidatin des Horasreiches als Braut Prinz Finnian ui Bennains von Albernia ernannt. Sie setzte sich in einer Stichwahl gegen die Tochter des Grangorer Herzogs Cusimo Garlischgrötz durch, Larona Garlischgrötz. Es geht das Gerücht, dass sich vor allem die Sheniloer Gesandten im Haus der Edlen hinter den Kulissen für Ricarda Ulabeth einsetzten - und es war auch der Erste Rat der Geronsstadt, Gishtan re Kust, der das Mädlein vorschlug.

In Albernia vertrat die horasische Delegation mit deren Sprecher, Comto Schatzkanzler Vilemon Kantra das Mädchen vortrefflich. Gerüchten zufolge war sie für Fürstverweserin Idra ni Bennain und deren Berater unter den aussichtsreichsten Kandidatinnen. Doch die Begleitumstände der Brautschau zu Havena veranlassten Comto Vilemon, Ricarda Ulabeths Bewerbung zurückzuziehen. Eine albernische Maid wurde zur Braut des Prinzen bestimmt. So bleibt Ricarda Ulabeth weiter unversprochen, obleich sie eine der begehrtesten Partien des Horasreiches sein dürfte.

In Artikeln und Geschichten

Persönliche Werkzeuge