Noris von Calven-Imirandi

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Mit dem Tod seiner Mutter Larissa übernahm der unbewegliche, konservative Noris (940-1001 BF) die Führung der Familie Calven-Imirandi (von da an mit Bindestrich geschrieben) und die Verwaltung der Herrschaft Calven. Als Führer des "Calvener Flügels" konnte er sich als Hauschef gegen seinen Zwilling Baduin durchsetzen, der dafür die Herrschaft Imirandi und das Amt des Constablers von Ruthor erhielt.

Noris galt als harter Patriarch, dessen einzige Schwäche die abgöttische Liebe zur jungen Kleinadelstochter Festina di Gondolfini war. Unter seiner Regentschaft verlor das Haus Calven-Imirandi abermals einiges an Macht und Ansehen, ein Prozess, der durch seine Heirat mit Festina eher beschleunigt wurde. Erst sein Sohn Sigman und noch mehr sein Enkel Ludovigo konnten einen Wiederaufstieg des Hauses bewerkstelligen.


Oberhäupter des Hauses Calven-Imirandi
Cusimo (762-795 BF) | Lucian V. (795-837 BF) | Rudora (837-851 BF) | Thiodan (851-901 BF) | Curthan (901-929 BF) | Eolan (929-952 BF) | Larissa (952-962 BF) | Noris (962-1001BF)  | Sigman (1001-1029 BF) | Ludovigo (1029 - 1033 BF)  | Marino von Calven (seit 1033 BF)
Persönliche Werkzeuge