Niobarn Menaris

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Niobarn Menaris, der Sternkundler

Niobarn Menaris (848-924 BF) ist eines der sagenumwobensten und umstrittensten Oberhäupter der Familie Menaris. Von frühester Kindheit an entwickelte der junge Menaris eine Faszination für den Nachthimmel und seine Sterne. Nächtelang beobachtete er das Madamal, während die anderen Kinder bereits schliefen. Es war daher nicht überraschend, als eine magische Begabung festgestellt wurde. Ebenso folgerichtig war auch, dass der junge Magier sich nach seiner Ausbildung den Magiernamen "Niobarn" gab, zu Ehren der berühmtesten Sternenkundlerin der aventurischen Geschichte, Niobara von Anchopal.
Nie blieb Niobarn lange in Shenilo, so dass seine Schwester Senebona die Verwaltung der Familiengeschäfte führte, obwohl der ältere Bruder immer Oberhaupt blieb. Der begeisterte Astrologe blieb monate-, manchmal jahrelang zu Forschungszwecken in Kuslik oder Punin, von wo er seine Frau Inion mitbrachte. Inion, der die Asmodeaner heute nachsagen eine Elfe gewesen zu sein, hat bis heute den Chronisten der Familie Rätsel aufgegeben.
Nach ihrem Tod zog sich Niobarn in den Turris Magi des Palazzo Carolani zurück, wo er eine "Sternwarte" errichtet hatte. Nur selten gab er von dort Hinweise an seine Schwester weiter, wie in den Angelegenheiten der Familie zu verfahren sei.
An einem Wintermorgen im Hesindemond des Jahres 924 BF, als Cereborn Menaris, der mittlerweile die Aufgaben seiner Mutter übernommen hatte, nach seinem Onkel sehen wollte, fand er seine Kammer im Turm verlassen vor. Auf dem Boden prangte die Zeichnung eines sechsteiligen Flügelrades.
Seither war Niobarn verschwunden, es haben sich aber hartnäckig Gerüchte gehalten, er sei einigen Familienmitgliedern auch nach diesem Tag noch erschienen - dabei habe es sich ausnahmslos um Graumagier gehandelt.


Oberhäupter der Familie Menaris
Asmodena (595-610 BF) | Nandurian (610-687 BF) | Nacladin (687-721 BF) | Canyzethius Madain (721-732 BF) | Asterata (732-751 BF) | Gilindor-Regentschaft (751-778 BF) | Argelion (778-801 BF) | Gylduria (801-824 BF) | Silem (824-882 BF) | Niobarn (882-924 BF) | Cereborn (924-939 BF) | Madalina (939-983 BF) | Esindio (983-1028 BF) | Tankred Nandurian (1028-1038 BF) | Geronya Madalina (seit 1038 BF)
Persönliche Werkzeuge