Myero di Côntris

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Myero di Côntris, genannt die Schildkröte

Die Ära di Côntris, auch die Jahre der Schildkröte genannt, bezeichnet die von 752-811 BF dauernde Amtszeit Myero di Côntris als erstem Gransignore von Pertakis nach dem Unabhängigkeitskrieg des Lieblichen Feldes. Er wurde von den überwiegend neu erhobenen Adelsfamilien der jungen Domäne Pertakis wegen seines diplomatischen Geschicks, mit dem er während der Dragonaden so manches garethische Übel von der Domäne ferngehalten hatte, zum Gransignore ernannt. Wie viele seines Hauses war auch Myero mit einer langen Lebensspanne gesegnet – weshalb man ihn auch die Schildkröte hieß – so dass die Domäne große Stabilität genoss. Während der Garether Seeblockade 779-805 BF sorgte er durch geschicktes Wirtschaften für den Aufstieg Pertakis‘ zu einer der wichtigsten Handelsstädte am Yaquir. Sein Tod zu Beginn der Kusliker Krise wird noch heute mitunter als Mord deklariert, obwohl Myero zu diesem Zeitpunkt bereits weit über 90 Götterläufe zählte.


Herren und Barone von Côntris
Herren von Côntris
Myero (752-811 BF) | Tsafan (811-823 BF) | Tancred (823-885 BF) | Haldur (885-957 BF) | Lysadion (957-1037 BF; ab 1029 BF nur noch nominell)
Barone von Côntris
Dartan (seit 1033 BF)

Gransignores von Pertakis und Shenilo
Gransignores von Pertakis
Myero di Côntris (752-811 BF) | Kedior d'Orsofina (811-813 BF, 1. Amtszeit) | Pertakische Landherrenhändel (813-825 BF) | Kedior d'Orsofina (825-839 BF, 2. Amtszeit) | Geronya Vistelli von Montarena (839-854 BF) | Festo di Matienna (854) | Azirai d'Orsofina (854-866 BF) | Hesino Aurandis (866-880 BF) | Leondris Dorén (880-892 BF) | Reon Villibaldo Schwarzenstamm (892-912 BF) | Lutea d'Orsofina (912-918 BF) | Miano Halthera von Wanka (918-930 BF) | Weliceyo Ilsandro (930-937 BF) | Amalthea Gabellano (937-952 BF) | Carolus Cortani (952-964 BF) | Lugeria Chorey di Pertakir (964-979 BF) | Rubec d'Orsofina (979-999 BF) | Cordovan II. Dorén (999-1006 BF) | Mascanderim Ilsandro (1006-1018 BF) | Nestor Dorén (1019-1025 BF) | Alessandro ya Ilsandro (1026-1029 BF, seither nur noch für die Stadt selbst)
Gransignores von Shenilo
Benedict di Matienna von Arinken (1029-1030 BF) | Ludovigo von Calven-Imirandi (1031-1032 BF) | Endor Dorén (1032-1033 BF) | Leomar Gabellano (1034-1036 BF) | Orsino Carson (1036-1038 BF) | Randulfio Aurandis (1038-1040 BF)  | Rondrigo Schwarzenstamm (1040-1042 BF)
Persönliche Werkzeuge