Melina ya Papilio

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Melina ya Papilio (NSC)
Familie: Haus ya Papilio
Titel & Ämter: Vogtin von Send
Tsatag: 983 BF
Statur: kräftig
Haare: grau, hochgesteckt
Kurzcharakteristik: ruhige Verwalterin, die eigene Interessen jenen ihrer Familie und ihres Dienstherrn unterordnet
Wichtige Talente: Brettspiele, Rechnen
Vor- und Nachteile: Pflichtbewußtsein
Beziehungen: hinlänglich
Finanzkraft: hinlänglich
Geschwister: Caron ya Papilio (Datei:Z-bor.png), Isadore ya Papilio (Datei:Z-bor.png)
Travienstand: verheiratet
Nachkommen: Aldare ya Papilio
Seelentier: Hütehund

Cavalliera Melina ya Papilio, die jüngere Schwester des ehemaligen Oberhaupts des Hauses ya Papilio, war lange Jahre Vogtin für das Haus Dorén. Sie überwachte die städtischen Rechte und die Abfuhr der Steuern Shenilos, bis die Stadt in die Unabhängigkeit entlassen wurde. Seit der Landreform obliegt ihr die Verwaltung des Gutes Send, das als Lehen der Landstadt zum unmittelbaren Contado Shenilos gehört.

Im Efferd 1040 BF kandidierte sie bei den Magistratswahlen für das Amt der Camerlenga von Shenilo, doch die Wahl des neuen Gransignors fiel letztlich auf den prominenteren Leomar Gabellano - eine Entscheidung, mit der sie anscheinend gut leben kann.

Quellen

Persönliche Werkzeuge