Luciano Cortani

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Luciano Cortani (Datei:Z-bor.gif 1029 BF) galt als einer der vielversprechendsten Baumeister seiner Generation. Er entwarf so kühne Festungen wie die von Borbaradianern geschleifte Künßburg im Tobrischen oder Prunkpaläste in Trahelien, konnte die in ihn gesetzten Erwartungen letztendlich jedoch niemals erfüllen.
In Siltaleni, genauer in der Villa Cortani seiner Ahnen, heiratete er 1022 BF die junge Adlige Ilwene Aurandis mit der er bald darauf eine Tochter zeugte. Schon drei Jahre nach der Geburt der kleinen Luciana machte sich Luciano jedoch ins Königreich Südmeer auf und kehrte erst 1029 BF zurück. Dort tauchte er unter bisher nicht genau geklärten Umständen als Schwarzer Ritter auf der Banquirischen Turney auf, kam jedoch beim Lanzengang zu Tode.

Quellen

Persönliche Werkzeuge