Ifirn-Kirche

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Ifirn-Kirche
Bild:Ifirn.gif
In Kürze
Ursprung Firun und Meriban
Aspekte Schnee, Schwäne, Mittlerin zu Firun, Nordlicht
Oberhaupt {{{Oberhaupt}}}
Verbreitung Bewohner abgelegener Landstriche
Größe sehr klein
Einfluss gering
Sonstiges ...

Inhaltsverzeichnis

Die Ifirn-Kirche im Horasreich

Die generell kaum organisierte Ifirn-Kirche ist im Lieblichen Feld fast gar nicht vertreten. Hauptmerkmal der Kirche ist ihre altruistische Einstellung. Ifirn-Geweihte gelten als mild und sanft, womit sie in Kontrast zu den Firun-Geweihten stehen. Denn auch Ifirns Vater, der grimmige Firun, wird im Lieblichen Feld beinahe ausschließlich als Gott der Jagd verehrt und auch nur bei wenigen Gläubigen. So ist es wenig verwunderlich, dass seine milde Tochter Ifirn nur eine kleine Anhängerschaft hat, die insbesondere in den dichten Wäldern der Goldfelsen oder des Phecanowaldes zu finden sind.

Fest- und Feiertage

  • Tag der Ifirn (30. Firun)

Heilige

  • Die Silberschwäne, Töchter der Ifirn (Nidari, Yidari, Lidari, Aidari)
  • Iloinen Schwanentochter (Tochter der Ifirn mit dem Wolfsmensch Penttu)
  • Das Nordlicht (Das Zeichen der Ifirn)
  • Meriban (gegen Firuns Zorn, 28. Travia)

Persönlichkeiten

  • ...

Heilige Orte

Wichtige Tempel

  • Schrein im Tempel zu Venga


Siehe auch


Kirchen und Kulte
Praios | Rondra | Efferd | Travia | Boron | Hesinde | Firun | Tsa | Phex | Peraine | Ingerimm | Rahja
Namenloser  | Aves  | Ifirn  | Kor  | Levthan  | Nandus  | Ucuri
Persönliche Werkzeuge