Herrschaft Alicorno

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Herrschaft Alicorno
Herrschaft Alicorno
Horasreich
Ungefähre Lage im Lieblichen Feld

Region: Gerondrata, nördlich der Einhornwälder
Lehnsherr: Baron von Montarena
Herrschaft: zuletzt Cavalliere Alessandero dell'Arbiato (Haus dell'Arbiato), Verwalter des Barons
Residenzsitz:   formell Alicorno, faktisch Urbasi
Einwohner: etwa 3000 auf eigenem Land
Siedlungen: Alicorno, Castelveco
Weg & Steg: Silberstieg, Argenna (Grenzfluss im Osten)
Sonstiges: 'Alicorn'-Handel

Die Herrschaft Alicorno im Hinterland östlich von Arivor ist eines der größten Rittergüter der Erzherrschaft. Sie erstreckt sich – mit teilweise verschachtelten Grenzen – zwischen dem Wald von Persenciello im Norden, den Einhornwäldern im Süden und der Argenna im Osten. Beherrscht wurde sie seit dem horasischen Thronfolgekrieg vom Haus dell'Arbiato, dessen geschickter Führung sie überhaupt ihre Ausdehnung verdankte. Im Zuge der Katastrophe von Arivor selbst schwer getroffen – der diese auslösende Sternenfall ereignete sich bei Aquiliano am Rand der Herrschaft –, brachte das mutmaßliche tragische Ende des Hauses während dieser eine ungewisse Zukunft. Ob die Herrschaft über den Machtkampf in der Gerondrata hinaus Bestand haben, (teilweise) aufgeteilt werden oder einen neuen unumstrittenen Besitzer finden wird, ist noch offen.

Eine Besonderheit der Herrschaft war der (mittlerweile auch zum Erliegen gekommene) 'Alicorn'-Handel: Gerade aus den nördlichen Einhornwäldern stammte so manches (angebliche?) Einhorn-Horn, das von Hornschnitzern in Montarena, Arivor oder Urbasi zu teuren Devotionalien für die Pilger des Geronswegs verarbeitet wurde.

Geschichte

Quellen

Persönliche Werkzeuge