Gravina

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Gravina
Krone
Stadtwappen
Stadt Gravina
Horasreich
Stadtwappen
Lage der Stadt im Wilden Süden

Wappen: Rote Stielrose mit Sichelmesser auf Silber
Region: Wilder Süden, östliches Harodien
Einwohner: um 900
Tempel: Peraine
Stadtheilige: Hl. Kedio
Garnisonen: Kavallerieeinheit Rote Lanzen, häufig auch andere Söldnerkompanien
Weg & Steg: Karawanenstraße von Wobran nach Arratistan, Pfad nach Bahín
Besonderheiten: Ausgangsort der Roten Keuche 1018/1019 BF

Gravina ist eine Grenzstadt im Wilden Süden des Horasreichs, die Ende 1018 BF als Ausgangsort der Roten Keuche traurige Berühmtheit erlangte. Sie war zentraler Garnisonsort der zur Zeit des Königreichs Drôl begründeten, mittlerweile jedoch wieder aufgegebenen Novaditrutz. Ihre Lage an der alten Karawanenstraße nach Arratistan und die lokale Djalarose, eine als Parfümgrundlage begehrte Pflanze, verleihen ihr wirtschaftliche Bedeutung.

Siehe auch

Quellen

Persönliche Werkzeuge