Graf von Bethana

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Graf von Bethana, historisch auch Graf von Yaquiria, ist der wichtigste Titel des Hauses Aralzin. Titelträgerin ist derzeit Gräfin Hesindiane Aralzin, die in dieser Funktion über die Grafschaft Bethana in der Septimana herrscht und in der Festung Arxona residiert. Ein nachrangiger Titel der Gräfin ist der der Baronin von Piastinza.

Marchesekrone, zeitweise auch von den Erlauchten Grafen von Yaquiria geführt

Von König Khadan wurden die damaligen Barone von Bethana mit dem Titel eines Erlauchten Grafen in den Hochadel erhoben. Dabei handelte es sich um eine Sonderform des verbreiteteren Grafentitels, die im Lieblichen Feld nur für die Grafen von Bethana verwendet wurde. Diese hatten bis zum Blutkonvent 1019 BF die Stellung eines Provinzherrn inne, was mit dieser Sonderform unterstrichen werden sollte. Nach dem Konvent verloren die Grafen ihren Provinzherrenrang und wurden dem Erzherzogtum Horasia unterstellt. Seit dem horasischen Thronfolgekrieg und der Beschneidung des gräflichen Herrschaftsbereichs auf das weitere Umland Bethanas ist die Titulierung als "Graf von Yaquiria" gänzlich unüblich geworden. Seither sind die Grafen wie alle übrigen im Horasreich wieder nur dem Kaiser untertan. Trotz der erwähnten Verluste gelten die Grafen von Bethana unangefochten als mächtigste Grafen des Reiches.

Quellen


Persönliche Werkzeuge