Cyberian von Calven

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Cyberian Alrigio Lestoque von Calven (*972 BF, vermisst seit 990 BF) ist ein Sohn des Hauses Calven gewesen. Er entstammte genauer der in Bethana ansässigen belenarischen Linie dieses Hauses. Auf einer Kutschreise nach Sewamund im Spätsommer 990 BF verschwand der Jüngling spurlos. Zuletzt wurde er kurz vor dem Ort Pelêshir gesehen. Sein Reisegefährt, eine Mietdroschke, wurde einige Tage später von Bütteln in einem nahe gelegenen Bosparanienwäldchen gefunden. Der Zweispänner war zertrümmert und vollständig geplündert; jedoch fanden sich keine menschliche Überreste in der Nähe. Für Hinweise auf Cyberians Verbleib hat sein mittlerweile verstorbener Bruder Calvino eine Summe von 12x12 Vinsalter Dukaten ausgesetzt. Ob diese beim Haus Calven noch einzutreiben wären, ist durch den Zeitablauf und die leeren Kassen desselben unsicher.

Persönliche Werkzeuge