Cusimo von Calven und Imirandi

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Cusimo (729-795 BF) war das erste Oberhaupt des vereinten Hauses Calven und Imirandi (später "Calven-Imirandi"). Seine Ehe mit der wesentlich tatkräftigeren Celinya (II.) von Imirandi, war zunächst eine politische. Beide Familien, das Haus Calven wie auch das Haus Imirandi hatten im Unabhängigkeitskrieg schwer gelitten und gegenüber dem Baronshaus di Bellafoldi an Einfluss verloren.

So versuchte man über eine Einigung, die 762 BF im 1. Hausgrundvertrag niedergelegt wurde, die Position in Ruthor zu stärken. Die zunächst misstrauisch beäugte Ehe entwickelte sich schließlich zu einer von wachsendem Respekt geprägten, der einige Kinder entsprangen.

Cusimo selber gilt heute als tapferer Streiter und großer Jäger, wurde jedoch zu Lebzeiten wesentlich kritischer beurteilt. Er überließ vor allem seiner Frau die Regentschaft. Diese vermochte, nachdem das Haus als "Loyalistenpack" gebrandmarkt war, jedoch wenig mehr, als den status quo zu erhalten. Zudem hielten sich Spannungen zwischen den Verwandten, die dem alten Haus Calven einerseits und dem alten Haus Imirandi andererseits angehörten, ein Umstand, der unter Cusimos Sohn Lucian V. Orestas von Calven und Imirandi einen ersten grausigen Höhepunkt finden sollte.

Cusimo selbst starb im Alter von 65 Jahren unter ungeklärten Umständen auf einem Jagdausflug am Rande des Arinkelwaldes.

Oberhäupter des Hauses Calven-Imirandi
Cusimo (762-795 BF) | Lucian V. (795-837 BF) | Rudora (837-851 BF) | Thiodan (851-901 BF) | Curthan (901-929 BF) | Eolan (929-952 BF) | Larissa (952-962 BF) | Noris (962-1001BF)  | Sigman (1001-1029 BF) | Ludovigo (1029 - 1033 BF)  | Marino von Calven (seit 1033 BF)
Persönliche Werkzeuge