Curthan von Calven und Imirandi

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Curthan von Calven und Imirandi in bethanischer Tracht

Curthan von Calven und Imirandi (852-934 BF), Signore von Calven und Imirandi war der fünfte Hauschef nach der Vereinigung beider Häuser. Unter seiner Führung konnte sich die Familie weiter konsolidieren. Die "Calvens" und die "Imirandi" waren zusammengewachsen, die Ländereien blühten und gediehen und zu allem Überfluss konnte Curthan die Dame Liaella Aralzin, eine entfernte Verwandte des Grafen von Bethana ehelichen. Da diese ursprünglich dem Haus della Pena versprochen war, führte diese Eheschließung dazu, dass Knechte der della Pena in einer Fehde den Hof Cerasio besetzten.

Curthan ist für die Geschichte der Stadt Calven insofern von Bedeutung, als er 907 BF Familien von Handwerkern in den Ort berief, wo sie östlich des Fischerquartiers eine Kolonie gründeten. Der Signore plante auch, Calven mit einer Mauer zu umgeben, dieser Plan wurde jedoch nie in nennenswertem Umfang ausgeführt.

Überschattet wurde Curthans Lebensende dadurch, dass ihm kein Erbe geboren werden sollte. Kinderlos und zum Greis geworden, überließ er schon fünf Jahre vor seinem Tod seinem Neffen Eolan Perainidor von Calven-Imirandi die Regentschaft.



Oberhäupter des Hauses Calven-Imirandi
Cusimo (762-795 BF) | Lucian V. (795-837 BF) | Rudora (837-851 BF) | Thiodan (851-901 BF) | Curthan (901-929 BF) | Eolan (929-952 BF) | Larissa (952-962 BF) | Noris (962-1001BF)  | Sigman (1001-1029 BF) | Ludovigo (1029 - 1033 BF)  | Marino von Calven (seit 1033 BF)
Persönliche Werkzeuge