Belinea vom Ranafandelwald

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Belinea

Belinea vom Ranafandelwald ist eine Firun-Geweihte, die seit mehreren Jahrzehnten den Ranafandelwald durchstreift. Sie ist klein, aber kräftig und von geradezu unglaublicher Ausdauer. Ihre braunen Haare machen - meist nach vielen Tagen in der Wildnis - einen zotteligen Eindruck, ihre Kleidung ist dagegen von bestem Leder, verziert mit allerlei Fellen erlegter Tiere.

Da Priester ihres Gottes im Horasreich selten sind - tatsächlich gibt es nur vier Tempel des Weißen Jägers - wird sie recht häufig von Adligen der Umgegend gebeten, ihre Jagdgesellschaften zu begleiten. Eigentlich sind ihr diese Pflichten aber mehr ein Dorn im Auge, denn sie liebt nichts mehr, als allein durch die Wälder zu streifen und mit Firun auf die Jagd zu gehen. Dann und wann unternimmt sie auch Wanderungen in den Goldfelsen oder anderen Wildnisgebieten und kennt sich mancherorts aus, wo der normale Liebfelder auf der Stelle verloren wäre.

Persönliche Werkzeuge