Azzo der Mahner

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Azzo der Mahner

Buß- und Endzeitprediger

Azzo der Mahner ist ein in der Coverna aktiver Wanderprediger der Zwölfe. Er ruft allseits zur Buße auf, weil die Endzeit nahe. Erkennbar im Hintergrund steht die so genannte "Millennienlehre". Seit die Turaniter auf ihn aufmerksam geworden sind, meidet Azzo den Bereich der Urbezza.

Die inhaltliche Abfolge einer Predigt von Azzo dem Mahner gehorcht geläufig folgendem Aufbau:
  • eschatologische Auslegung der Ereignisse seit 1) dem Borbaradkrieg und 2) dem Tod Amenes der Großen
  • Schuldzuweisungen innerweltlicher Art
  • Aufforderung zur Läuterung in conspectu des Herrn Praios und seiner Geschwister
  • Aufforderung zur Reinigung und Rettung des "dritten Bosparan" (1. Altbosparan, 2. Raulsches Reich, 3. Neubosparan)
  • Prophezeiung weiteren Unheils für den Fall der Nichtbeachtung

Azzo stammt ursprünglich aus Tobrien. Dort wurde er offenkundig durch den Borbaradkrieg geprägt, woraufhin er sich berufen erklärte, vor dem Weltende erbittert und zur Rettung der Seelen die Sache der Zwölfe zu predigen.


Zu Predigten Azzos siehe
Persönliche Werkzeuge