Arkos Rondriguez

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Der almadanische Condottiere Arkos Rondriguez ist einer der bekanntesten Hauptleute Horasio della Penas. Vor dem Thronfolgekrieg erschien er bei Bomed, aus ungeklärten Umständen auf der Flucht aus dem oberen Yaquirkönigreich, und formierte einen kleinen Landknechtshaufen, der durch den Kauf gestohlener Bestände der Horaslegion aus Urbasi bald mit modernsten Torsionswaffen ausgerüstet war.

Während der Kämpfe im Yaquirbruch wechselte er mehrmals die Seiten, fand aber zuletzt wieder Anstellung bei Horasio della Pena, dem er glaubhaft versichern konnte, nicht an dem im Praios 1029 BF verübten Attentat auf den selbsternannten Grafen beteiligt gewesen zu sein.

Persönliche Werkzeuge