Arinkel

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Arinkel
Lage des Arinkel im Lieblichen Feld

Region(en): Septimana
Länge: etwa 25 Meilen
Schiffbarkeit: für Schiffe mit niedrigem Tiefgang bis Terrinda
Gerichtsbarkeit: Graf von Bethana
Brücken: Nevorten (Silem-Horas-Straße)
Häfen: Nevorten, Terrinda
Verkehr: wenig befahren

Die Bezeichnung Arinkel, wie der sich bei Nevorten ins Meer der Sieben Winde ergießende Fluss genannt wird, kommt von Arins Quell, wie die Quelle des Arinkels einst geheißen wurde. Diese Quelle speist gleich zwei Flüsse, die in entgegengesetzte Richtungen verlaufen. Der Ursprung von Banquir und Arinkel ist verhältnismäßig unspektakulär: Zwischen einer Gruppe moosbewachsener Felsen sprudelt kristallklares Wasser hervor, ergießt sich in ein Bachbett und teilt sich nach wenigen Dutzend Schritt an einem langgezogenen, schmalen Felsenriff in zwei Wasserläufe, die in verschiedene Richtungen von dannen plätschern.

Im horasischen Thronfolgekrieg waren die Wiesen am Unterlauf des Flusses bei Nevorten Schauplatz zweier Schlachten: der Ersten und Zweiten Schlacht auf den Arinkelwiesen.

Siehe auch

Quellen

Persönliche Werkzeuge