Alricio Battelliere

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Praiosamulett, angeblich aus der Brigon-Horas-Zeit
Alricio Battelliere

Familie: Familie Battelliere aus Grangor
Titel/Ämter: keine bekannten
Geboren: *992 BF
Körpergröße: 173 Halbfinger
Statur: schmal; kräftige Arme
Haar-/Augenfarbe: schwarz/blau
Kurzcharakteristik: begabter Schauspieler; sehr fähiger Ruderer; meisterlicher Feilscher
Travienstand: angeblich verwitwet
Ruf: in Côntris geduldet, von einigen enttäuschten Gläubigen verwünscht
Besonderheiten: treibt sich viel an der Ruine des Praios-Tempels herum


Alricio Battelliere ist ein Devotionalienhändler, der vornehmlich in Côntris seinen Geschäften nachgeht, aber auch auf dem Geronsweg und am Grab des Heiligen Geron anzutreffen ist. Er verkauft allerdings vornehmlich praiosgefälligen Pilgern seine Waren, bei denen sich auch viele Fundstücke aus vergangenen Zeiten finden lassen sollen. Die meisten Mosaikteile, Statuettenbruchstücke und Priesterkaisermünzen stammen, so man ihm Glauben schenken kann, aus verfallenen Ruinen der Priesterkaiserzeit wie dem Leidenshügel oder der Ruine eines Praios-Tempels, die sich auf einem überwucherten Hügel östlich von Côntris befindet.


Meisterinformationen: Weitere Betätigungsfelder

In Wahrheit ist "Alricio" ein Phex-Geweihter des geheimen Tempels von Côntris. Seine Geschäfte treiben ihn so häufig zur Tempelruine, weil der Ort ausreichend gemieden ist. Von dort startet der Geweihte nämlich meist seine verbotenen Schmuggelmissionen über den Yaquir, um die pertakische Brücke zu umgehen.


Aussprüche

  • "Seht hier, meine Damen, eine Greifenstatuette, von mir geborgen aus den sagenumwobenen Katakomben des einstigen Tempels des Götterfürsten, den ja Arn-Horas selbst...."
Persönliche Werkzeuge