Aldan

Aus Liebliches-Feld.net
Zur Navigation springenZur Suche springen
Auge-grau.png
Aldan
Krone
Stadtwappen
Stadt Aldan
Horasreich
Stadtwappen
Lage der Stadt im südlichen Lieblichen Feld

Wappen: Sitzender Löwe in Rot auf Gold schräglinks geteilt zu vier silbernen Pfählen auf Grün
Region: Gerondrata (Kernlande)
Einwohner: etwa 900
Tempel: Peraine, Rondra
Herrschaft: vom Baron von Aldan dominierte Signoria
Garnisonen: einige Büttel und Ardariten
Weg & Steg: Seneb-Horas-Straße
Wichtige Gewerbe: Pferdezucht

Aldan ist eine Kleinstadt zwischen Arivor und Urbet, am südwestlichen Rand der Einhornwälder. Es steht seit einigen Generationen unter der Herrschaft des Hauses ya Torese, das infolge des horasischen Thronfolgekriegs auch zu Baronen von Aldan aufstieg. Zuvor war es Teil der alten Domäne Urbet.

Aventurische Quelle

»Das größte Landgut der Erzherrschaft liegt – so der Volksmund – nur wenige Meilen südlich von Arivor. Aldan, die Heimat der alten Familie ya Torese, wird kaum als eigenständige Ortschaft angesehen. Zu sehr scheint der Einfluß des Geschlechts und der Ardariten die kleine Stadt zu prägen. Dass Aldan etwa mit der Schmiedefamilie Schwertmacher über traditionsreiche Handwerker verfügt und auch von seiner Lage an der Seneb-Horas-Straße profitiert, wird dabei gerne übersehen. Eine Stadtbefestigung besitzt die Ortschaft bislang nicht, dafür neben dem Castello der ya Torese jedoch zwei Wehrtempel der Rondra und Peraine

»Orte längs des Weges«, Reiseführer des Kaufmanns Reondar Hartie, Grangor, 1008 BF

Siehe auch