Alborn ya Côntris d.Ä.

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Alborn ya Côntris d.Ä. war der legitimierte Bastard und älteste Sohn des Tancred di Côntris. Als Spross einer Liebesbeziehung mit einer Winzerstochter war Alborn von der Erbfolge des Hauses di Côntris ausgeschlossen. Sein Vater ermöglichte ihm jedoch einen Lebensstil, der eines Hauserben würdig gewesen wäre und stattete ihn mit einer stattlichen Leibrente aus. In seinem Testament beschenkte Tancred di Côntris seinen Lieblingssohn mit dem Albornshof nahe Côntris und vielen andere Ländereien im Umland.

Unglücklicherweise kam Alborn nicht lange in den Genuss seines Erbes. Er verstarb noch im gleichen Jahr wie sein Vater, im Alter von 62 Götterläufen. Die genauen Umstände seines Todes sind unbekannt. Die heutigen Nachkommen Alborns vertreten bisweilen die Meinung, Alborns jüngerer Halbbruder Haldur di Côntris hätte mit dem Tod zu tun. Historische Dokumente belegen jedoch, dass Haldur di Côntris seinen 35 Jahre älteren Halbbruder als einen väterlichen Freund sah, mit dem ihn viel mehr verband als mit seinem greisen Vater.

Persönliche Werkzeuge